Im folgendem möchte ich ihnen meine Vorstellung der gesunden und natürlichen Gewichtsreduzierung näher bringen.

Der falsche Weg (oder: wie quäl ich mich beim Abnehmen)

Das Erste vorneweg: Abnehmen kann jeder! Keine Frage, egal welche Diätform, ob Atkinsdiät, Brigitte-Diät, Hollywood-Diät ect. , wenn man sich streng an die Regeln der jeweiligen Diät hält, nimmt man auch ab, denn alle diese Diäten arbeiten mit Kalorienreduzierung. Und die Zauberformel um Gewicht zu verlieren lautet: Abnehmen = zugeführte Kalorien
< verbrauchte Kalorien
Aber was kommt danach? Ist man nicht froh, wenn die 6 Wochen (oder länger) Diät endlich rum sind? Hey, ich sehe toll aus! Ziel erreicht, 10 Kilo weg! Und jetzt wieder „normal" essen, denn so eine Diät geht ja nur eine bestimmte Zeit, und ist bestimmt nicht für die Ewigkeit gedacht (man ist ja froh wenn die Quälerei und der Verzicht ein Ende hat).
Leider fallen die meisten dann wieder in alte Gewohnheiten zurück und man nimmt wieder zu. Und nicht nur das, was abgenommen wurde. Nein, auch noch ein bisschen oben drauf. Denn unser Körper bunkert erstmal alles, was geht, denn die nächsten schlechten Zeiten (hier: Diät) kommen bestimmt, und da sind ein paar Reserven bestimmt nicht verkehrt. Das ganze hat einen schönen Namen: Jojo-Effekt.

Der richtige Weg (oder: wie nehme ich ohne zu Hungern dauerhaft ab)

Da stehen wir nun mit unseren paar Pfunden zuviel, und fragen uns, wie bekomm ich die weg, und vor allem, wie bleiben die auch weg?
Nun, sicherlich ist in der ersten (akut-) Phase eine Kalorienreduzierte Diät nicht verkehrt (um das Rad mal in Bewegung zu bringen, sozusagen). Man sollte allerdings schon in dieser ersten Phase damit beginnen, nicht nur weniger Kalorien, sondern auch das Richtige zu essen.
Das Zauberwort für die wichtigere 2.Phase heißt: Ernährungsumstellung
Nahrung nicht nur als notwendiges Übel betrachten, sondern als Möglichkeit, sich seine Gesundheit zu erhalten, sich zu stärken, sich und seinem Körper etwas Gutes zu tun. Und zwar bei jeder Mahlzeit.

Wie funktioniert das in meiner Praxis?

Die Ohrakupunktur hat sich als sehr gute Unterstützung bei der Gewichtsreduzierung erwiesen. Ich wende Sie in Kombination mit 1-2 Körperpunkten an.
Ich werte Ernährungsfragebögen mit Ihnen zusammen aus und weise Sie auf evtl. Fehler in Ihrer Ernährung hin.
Ein individueller Ernährungsplan für die ersten Wochen gehört eben so dazu, wie das wöchentliche Wiegen und Auswerten der Gewichtsabnahme.
Die Ernährung (und dadurch bedingt auch das Abnehmen) nach den 5-Elementen ist eine weitere Möglichkeit, die aber eine größere Umstellung bedeutet.

Über die Kosten und die einzelnen Formen meiner Diät Ernährungsumstellung können Sie sich gerne bei mir informieren.

zurück